Raiffeisen Bank International AG - Home
Zurück

Raiffeisen Bank gründet Joint Venture in Rumänien


12. Juli 2005

Raiffeisen Bank gründet Joint Venture in Rumänien

 

Die Raiffeisen Bank S.A., Bukarest, gründet gemeinsam mit Altex, der größten Handelskette für Haushalts- und Elektronikgeräte in Rumänien, eine Finanzierungsgesellschaft für Privatkunden. Die entsprechenden Verträge wurden gestern unterzeichnet. Die neue Gesellschaft wird auf den Namen Credex lauten und ausschließlich die von Altex vertriebenen Waren auf eigene Bücher finanzieren. Beide Eigentümer investieren € 20 Millionen in das Unternehmen, welches im September dieses Jahres operativ startklar sein soll. Für das erste volle Geschäftsjahr 2006 ist ein Umsatz von € 100 Millionen geplant.

„Durch diese Kooperation vereinen wir effizient die Stärken beider Unternehmen. Altex bringt mit seinen Geschäften einen konstanten Fluss an Kunden und Raiffeisen das Know-how und die Finanzierungsfähigkeiten“, erklärt Steven van Groningen, CEO der Raiffeisen Bank. „Diese Kombination ist einzigartig in Rumänien. Wir bieten unseren Kunden eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung und einen einfachen Zugang. Die Bank ist gleich mitten im Geschäft“, ergänzt Dan Ostahie, CEO von Altex.


Altex wurde 1992 gegründet und verfügt heute über mehr als 125 Geschäfte in 70 Städten in Rumänien. Sie ist nicht nur die größte sondern auch die am schnellsten wachsende Handelskette für Haushalts- und Elektronikgeräte in Rumänien. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern wurden im ersten Halbjahr 2005 € 137 Millionen umgesetzt. Für das Gesamtjahr 2005 plant Altex mit einem Umsatz von mehr als € 330 Millionen.

Die Raiffeisen Bank ist eine Universalbank, die sowohl Privatkunden, Klein- und Mittelbetriebe als auch Firmenkunden serviciert. Mit Jahresende 2004 betreute die Bank mehr als 1,5 Millionen Privatkunden (davon 96.000 Klein- und Mittelbetriebe) sowie 3.500 Großunternehmen. Hauptaktionär ist die Raiffeisen International Bank-Holding AG mit 99,44 Prozent.

Die Raiffeisen International ist die Steuerungseinheit für die Beteiligungen der RZB in CEE. Ihre Aktien notieren an der Wiener Börse. Die RZB hält 70 Prozent, der Rest befindet sich im Streubesitz. Die Raiffeisen International steuert das führende Bankennetzwerk in CEE mit 15 Netzwerkbanken und 14 Leasinggesellschaften in 16 Märkten. Mehr als 5,2 Millionen Kunden werden im Wege von rund 950 Geschäftsstellen betreut. In acht Märkten befindet sich die jeweilige Netzwerkbank unter den drei größten Banken.