Raiffeisen Bank International AG - Home
Zurück

Raiffeisen International zur besten Bankengruppe in Zentral- und Osteuropa gekürt


07. Juli 2005

Raiffeisen International zur besten Bankengruppe in Zentral- und Osteuropa gekürt

 

Euromoney, das angesehene britische Finanzmagazin, hat die Raiffeisen International Bank-Holding AG (Raiffeisen International) zusammen mit ihrer Muttergesellschaft Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) zur Besten Bank in Zentral- und Osteuropa (CEE) gewählt. Zusätzlich erhält die Raiffeisen International drei Länderpreise für Albanien, Belarus sowie Serbien und Montenegro und die RZB den Preis für Österreich. Die Entscheidung für die "Euromoney Awards for Excellence" wird von den Redakteuren des Magazins getroffen, ein Festakt ist in London für Mitte Juli geplant.

Die Raiffeisen International erhielt den Euromoney-Preis für die Beste Bank in CEE schon im Jahr 1999, im vergangenen Jahr wurde sie zur Innovativsten Bank in CEE gekürt. Herbert Stepic, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen International und stellvertretender Generaldirektor der RZB, sagte: „Wir sehen diese begehrte Auszeichnung als Bestätigung unserer Strategie und unseres Commitments zur Region. Sie würdigt auch den sehr erfolgreichen Börsegang der Raiffeisen International im heurigen Frühjahr.”

Beste Bank in Albanien
Die Raiffeisen Bank Sh.A. erhielt den Titel Beste Bank in Albanien zugesprochen. Sie wurde im vergangenen Jahr von der Raiffeisen International übernommen und in Folge modernisiert und restrukturiert. Zusätzlich zu Privatkunden begann die Bank 2004, auch KMU und große Firmenkunden zu servicieren.

Beste Bank in Belarus
Die Priorbank JSC wurde zur Besten Bank in Belarus erklärt. Die Priorbank ist seit dem Jahr 2003 in den Konzern der Raiffeisen International integriert und ist derzeit die drittgrößte Bank des Landes. Sie ist Marktführer im Geschäftsbereich Kredit- und Debit-Karten und führte in Kooperation mit den supranationalen Organisationen EBRD und IFC Finanzierungsprogramme für KMU ein.

Beste Bank in Serbien und Montenegro
Die Raiffeisenbank a.d. nahm ihre Geschäftstätigkeit erst im Jahr 2001 auf und gewann die Euromoney-Auszeichnung Beste Bank in Serbien und Montenegro schon zum vierten Mal in Folge. Die Raiffeisenbank ist die größte Bank des Landes und Marktführer bei Krediten und Einlagen.

RZB – Beste Bank in Österreich
Die Muttergesellschaft der Raiffeisen International, die RZB, wurde erstmals von Euromoney zur Besten Bank in Österreich gewählt. Die RZB, das Spitzeninstitut der Raiffeisen Bankengruppe, kann auf ein überaus dynamisches Wachstum bei steigender Profitabilität und wachsenden Marktanteilen verweisen.
Die Raiffeisen International ist die Steuerungseinheit für die Beteiligungen der RZB in CEE. Ihre Aktien notieren an der Wiener Börse. Die RZB hält 70 Prozent, der Rest befindet sich im Streubesitz. Die Raiffeisen International steuert das führende Bankennetzwerk in CEE mit 15 Netzwerkbanken und 14 Leasinggesellschaften in 16 Märkten. Mehr als 5,2 Millionen Kunden werden im Wege von rund 950 Geschäftsstellen betreut. In acht Märkten befindet sich die jeweilige Netzwerkbank unter den drei größten Banken.